3CX VoIP Telefonie: Maximal flexibel

Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Viele Kunden sind bereits oder werden von ISDN auf IP umgestellt. In diesem Zuge lohnt es sich, die aktuelle TK-Lösung noch mal zu beleuchten. Passt die Lösung immer noch auf meine Anforderungen? Hat sich durch „Umsetzer“ (VoIP zu S0) die Komplexität ggf. erhöht oder ist die Fehleranfälligkeit gestiegen?

Steht auf Basis des Wachstums des Unternehmens oder neuer Herausforderungen eine Regeneration der PBX-Lösung im Raum?

Moderne softwarebasierte PBX-Systeme bieten hier enorme Flexibilität und häufiger preisgünstigere Alternativen im Vergleich zur klassischen PBX-TK-Lösung. Die Loslösung von Systembussen macht die Lösungen flexibler für eine wesentlich größere Anzahl von Telefonie-Endgeräten.

Einige Vorteile der Software PBX-Lösungen sind:

  • Keine Bindung mehr an TK-Hardware
  • Betrieb in Cloudrechenzentren und in Virtualisierungsinfrastrukturen möglich
  • Flexiblere Rollback-Szenarien bei fehlerhafter Firmware
  • kosteneffiziente Lizenzierung
  • Einfache Konfiguration
  • Einfache Administration
  • Native Anbindung von mobilen Endgeräten über Apps
  • Umsetzung komplexer Callflows

 

Einer der großen Marktherausforderer ist hier die Firma 3CX mit Ihrer Software PBX-Lösung.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern in dem Segment werden hier lediglich die genutzten Sprachkanäle lizenziert und nicht die Menge der Endgeräte. Die Installation kann sowohl unter Microsoft Windows, als auch unter Linux durchgeführt werden.

TAPI-Integration (für viele alte ERP/CRM-Systeme nötig) kann mittels des 3CX-Clients und dessen Plugins dargestellt werden. Es werden bereits viele ernstzunehmende VoIP-Provider nativ unterstützt und die Menge der unterstützten Anbieter wächst weiter. Das Entwicklungsteam bei 3CX lässt keinen Stein auf dem anderen und entwickelt die Produkte nah an den Anforderungen Ihrer Kunden weiter.

Durch den Betrieb als Software-Lösung lässt sich die TK-Lösung hochverfügbar in allen Standard Virtualisierungsinfrastrukturen betreiben. Darüber hinaus werden die großen Cloud-Datacenter-Provider ebenfalls unterstützt.

Im Vergleich zu klassischen Systemtelefonen wird günstige etablierte IP-Telefonie – u.a. von den Herstellern Snom und Yealink – nativ unterstützt und mit entsprechender Firmware von 3CX versorgt.

Die Administration erfolgt nicht mehr länger über ungesicherte „Pseudo-Adminseiten“ oder zu installierende Wartungssoftware, sondern aus dem Browser heraus.

Auch Szenarien wie Gegensprecheinrichtungen (analog oder IP-basiert) mit Video oder die Anbindung alter analoger Geräte (Faxgeräte) etc. ist möglich. Eine Mehrstandortkonfiguration geht ebenfalls „Out-of-the-box“ ohne weitere Lizenzierung.

Viele moderne ERP/CRM-Systeme wie Microsoft Dynamics oder vTiger können schon heute die offene 3CX API ohne Zusatzlösungen ansteuern und die Zahl der unterstützten Anbieter wächst auch hier stetig.

3CX bietet bereits von Hause aus ohne weitere Zusatzkosten eine Webkonferenzlösung an, die ohne komplexe Installation auskommt und sowohl über den Webclient, als auch dem Desktop-Client direkt angesteuert werden kann.

Über die 3CX-App, die sowohl für iOS-Endgeräte und Android-Devices entwickelt wurde, können die IP-Nebenstellen jederzeit überall hin mitgenommen werden. Vom 3CX-Client im Unternehmen können Anrufe direkt auf das mobile Endgerät ohne teure Mobilfunkkosten durchgestellt werden. Instant Messaging in beide Richtung ist ebenfalls möglich.

Um einen Eindruck von der Lösung zu erhalten, kann bereits im Vorfeld unkompliziert eine kostenfreie Testversion angefragt und binnen kürzester Zeit hinsichtlich der eigenen Softwarelösungen bzw. betrieblichen Anforderungen getestet werden.

Bei 8 genutzten Sprachkanälen mit beispielsweise 20 IP-Nebenstellen betragen die Kosten im Jahresabo für 3CX in der Standard-Edition unter 400 EUR (zzgl. Ust;  Stand Juli 2018, aktuelle Preise des Herstellers können Sie unter nachfolgendem Link einsehen:  https://www.3cx.de/kaufen/preise/unbefristete/). Alternativ kann auch eine zeitlich unbefristete Lizenz erworben werden, die durch jährliche Wartungsbeiträge die regelmäßig veröffentlichten Updates enthält. Unterstützte IP-Telefone mit Farbdisplay sind bereits für weit unter 200 EUR pro Stück erhältlich.

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg zur Implementierung der 3CX Software PBX.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über den Autor

Kategorien

Neueste Beiträge

Newsletteranmeldung

Sie möchten informiert werden, wenn wir neue Beiträge veröffentlichen?
Melden Sie sich hier für unsere automatische E-Mailbenachrichtigung an:

Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.